Projekte des VFFR e. V.

Berufliche Integration von Migrantinnen in der Dortmunder Nordstadt

Um Frauen ausländischer Herkunft in der Dortmunder Nordstadt gezielt zu fördern, bietet das Projekt Berufliche Integration von Migrantinnen Beratung, Qualifizierung und Vermittlung in Arbeit. Davon profitieren Frauen wie Betriebe gleichermaßen: Interessierte Frauen erhalten eine individuelle Berufsberatung, die auf ihre Lebenssituation und Berufserfahrung abgestimmt ist. Es werden fortlaufend berufliche Sprach- und Orientierungskurse sowie Kurse für Kaufmännisches Fachwissen und EDV angeboten.

Ziel ist es, die beruflichen Potentiale der Frauen mit den betrieblichen Erfordernissen zusammenzuführen. Auf Basis der ermittelten Qualifizierungsbedarfe schult der VFFR e. V. kurzfristig und betriebsnah.
Wenn Bedarf in den Betrieben besteht, können auch Schulungen für
konkrete Arbeitsplätze, z. B. in der Buchhaltung, durchgeführt werden.





Das Projekt Berufliche Integration von Migrantinnen ist integriert in den Projektzusammenhang Förderung der lokalen Ökonomie in der Dortmunder Nordstadt, das von der Stadt Dortmund geleitet und koordiniert wird. Es wird aus Mitteln der europäischen Gemeinschaftsinitiative URBAN II, des Landes NRW
und der Stadt Dortmund finanziert.

Eine ausführliche Beschreibung der Beratungsstelle und der einzelnen Kurse für Migrantinnen finden Sie unter dem Punkt Angebote.

Ansprechpartnerin: Allmut Walter
Telefon 0231 847954-18
E-Mail [email protected]

Seite drucken Seite drucken

[Profil]    [Angebote für Frauen]    [Projekte]    [Kinderbetreuung]    [Infos für Arbeitgeber]    [Aktuelle Informationen]    [Impressum]    [Zur Startseite]